ᐅ Backofen reinigen – Fettspritzer und Verkrustungen effektiv entfernen

ᐅ Backofen reinigen – Fettspritzer und Verkrustungen effektiv entfernen


Wenn du gerne backst oder Gemüse und Co. gratinierst, muss dein Backofen regelmäßig gereinigt werden. Nur so wird verhindert, dass sich hartnäckige Verkrustungen bilden. Aber welche Vor- und Nachteile bringen die einzelnen Reinigungsprodukte? Oder gibt es sogar Hausmittel, die deinen Backofen besonders umweltfreundlich und schonend reinigen?

Um dir die aufwändige und zeitintensive Recherche zu ersparen, erklären wir dir, worauf es beim Backofen reinigen ankommt. Wir nennen dir die wichtigsten Tipps und Tricks, um Fettspritzer und eingebrannte Lebensmittelreste gezielt zu entfernen. Wir sagen dir, welches professionelle Reinigungszubehör zu benötigst und wie du umweltfreundliche und kostengünstige Alternativen selbst herstellen kannst.


Mit unserer informativen Anleitung kommst du Schritt für Schritt ans Ziel.

Wir erklären dir die wichtigsten Fakten und geben dir detaillierte Antworten auf deine Fragen!

1. Diese Hilfsmittel benötigst du zum Reinigen von Backöfen:

  • Spülmittel
  • heißes Wasser
  • Reinigungstuch
  • Putzschwamm
  • Edelstahl-Spiralschwamm
  • Essig, Essigreiniger oder Glasspray
  • Handtuch

Diese Küchenhelfer sind ausreichend, wenn du deinen Backofen – möglichst nach jedem Backen oder mindestens einmal pro Woche – reinigst.

Essig bzw. Essigreiniger oder Glasspray benötigst du für die finale Reinigung der äußeren Backofentür und für ein hygienisches Finish ohne Kalk.

2. Für hartnäckige Verkrustungen sind diese Produkte unverzichtbar:

  • Backpulver und Zitronensaft
  • Backofenschaum oder Backofenspray
  • feuchtes Tuch
  • Putzschwamm
  • Edelstahl-Spiralschwamm

Du möchtest deinen Backofen ohne Chemie säubern? Dann eignet sich ein Mix aus Backpulver und Zitronensaft. Letzterer kann auf Wunsch durch einen Spritzer Essig ersetzt werden.

Falls sich die Verkrustungen weder durch Spülmittel und Spiralschwamm noch durch den Backpulver-Zitronensaft-Mix entfernen lassen, bist du auf einen professionellen Backofenschaum angewiesen. Alternativ findest du im Fachhandel Backofenspray zum Lösen eingebrannter Lebensmittelreste.

Backofen reinigen leichtgemacht

Schritt für Schritt zum sauberen Backofen (leichte Verschmutzungen entfernen):

Damit dein Backofen wieder in neuem Glanz erstrahlt, beachte folgende Tipps und Tricks. 



1

Herstellung der Reinigungslösung

Fülle eine Schüssel mit heißem Wasser, gib einen Spritzer Spülmittel hinzu, tauche ein Reinigungstuch hinein und drücke es aus.Je nach Verschmutzungsgrad empfehlen wir dir zusätzlich einen Putzschwamm, dessen grüne Seite besonders effektiv reinigt. Zwischendurch kann die Reinigungslösung nach Bedarf erneuert werden.



2

Reinigung von Backblech und Rost

Entferne Backblech und Rost aus dem Backofen. Falls dein Küchenwaschbecken groß genug ist, kannst du Backblech und Rost direkt im Waschbecken reinigen.

Reinige zunächst das Backblech in kreisenden Bewegungen und den Rost, indem du die einzelnen Stäbe entlang wischt. Tauche dabei das Reinigungstuch – oder den Putzschwamm - immer wieder in die Schüssel und wiederhole den Vorgang, bis alle Verschmutzungen gelöst sind.



3

Einsatz eines Edelstahl-Spiralschwamms

Ein Edelstahl-Spiralschwamm für Verschmutzungen ist dann sinnvoll, wenn sich Eingebranntes nicht per Putzschwamm lösen lässt. Trage nach Bedarf etwas Spülmittel zusätzlich in konzentrierter Form auf den Edelstahl-Spiralschwamm auf.



4

Klares Nachwischen für Glanz und Hygiene

Spüle das Reinigungstuch heiß mit klarem Wasser ab und wische final über Backblech und Rost, um Spülmittelreste zu entfernen.

Anschließend kannst du Backblech und Rost – für Extra Glanz und Hygiene - zusätzlich mit etwas Essig abwischen und feuchte Reste mit einem Handtuch entfernen.



5

Reinigung der inneren Flächen

Nun ist das Innere des Backofens dran: reinige zunächst das Innere der Backofentür mit der Reinigungslösung per Tuch oder Schwamm, anschließend die Oberseite, dann die Seiten und abschließend den Boden des Backofens.

Nimm nach Bedarf den Edelstahl-Spiralschwamm zur Hilfe. Wiederhole diesen Vorgang gegebenenfalls, bis alle Fettspritzer und Co. entfernt sind.



6

Nachwischen mit klarem Wasser für Glanz und Hygiene

Spüle das Reinigungstuch heiß mit klarem Wasser ab und wische alle inneren Flächen final ab.

Befolge beim klaren Nachwischen die Reihenfolge von Schritt 5.

Anschließend kannst du alle inneren Flächen - für Glanz und Hygiene - zusätzlich mit etwas Essig abwischen und feuchte Reste mit einem Handtuch entfernen.



7

Finaler Schritt: Die Außenseite der Backofentür reinigen

Zum Schluss ist die Außenseite der Backofentür an der Reihe. Gib etwas Essig oder Essigreiniger auf das Tuch und reinige die Backofentür. Alternativ kannst du Glasreiniger verwenden.

Wische die gereinigte Fläche – mithilfe eines Handtuches - trocken, um Streifen zu verhindern.



Schritt für Schritt zum sauberen Backofen

(hartnäckige Verkrustungen entfernen):

Dein Backofen ist stark verschmutzt? Dann müssen Verkrustungen und Co. zunächst vorbehandelt werden.


Dafür eignet sich entweder ein Mix aus Backpulver und Zitronensaft oder ein professioneller Backofenschaum bzw. ein Backofenspray. 

   Tipp:     Der selbst gemachte Schaum hat den Vorteil, dass er ohne chemische Zusätze auskommt und weder Haut, Atmungsorgane noch der Umwelt schadet.



1

Herstellung eines selbstgemachten Backofenschaums

Bevor du dich für einen chemischen Backofenreiniger entscheidest, empfiehlt sich folgender Versuch: Vermische etwas Backpulver mit Zitronensaft oder etwas Essig, bis die Mischung zu schäumen beginnt.

Trage den Mix auf Verkrustungen von Backblech, Rost und auf die inneren, stark verschmutzen Flächen des Backofens auf. Lass den Mix – in Abhängigkeit der Verkrustung – ein paar Minuten, Stunden oder über Nacht einwirken. Alternativ kannst du chemischen Backofenschaum oder ein Backofenspray verwenden.



2

Entferne den Schaum mit einem feuchten Tuch

Reibe die Reste des Backofenschaums mit einem feuchten Tuch ab und nutze bei Bedarf zusätzlich einen Spülschwamm oder einen Edelstahl-Spiralschwamm, mit dem du mit kreisenden Bewegungen über die Schmutzreste reibst.


   Tipp:     Bei chemischen Backofenspray solltest du unbedingt Küchenhandschuhe tragen und deine Küche ausreichend lüften.



3

Nun folgen die Schritte 1 bis 7 der oberen Schritt für Schritt-Anleitung

Nachdem du die hartnäckigen Verkrustungen entfernt hast, verhilfst du deinem Backofen - dank Spülmittel, Essig und Co. - zu neuem Glanz und hygienischer Sauberkeit.



Fazit

Haben dir unsere benutzerfreundlichen Tipps und Tricks zum Backofen Reinigen gefallen?

Uns war es wichtig, dir zu zeigen, wie einfach es funktioniert, Fettspritzer, eingebrannte Lebensmittelreste und hartnäckige Verkrustungen - anhand unserer Schritt für Schritt-Anleitung - zu entfernen.

Wir freuen uns über dein Feedback und auf deine Anregungen sowie Erfahrungen zum Thema Backofen Reinigen in den Kommentaren.

Du möchtest deinen Freunden und deiner Familie mitteilen, wie einfach es ist, einen Backofen effektiv zu reinigen? Dann kannst du unseren informativen Beitrag samt Profi-Tipps gerne teilen.


Stephanie
 

Als Köchin habe ich über die Jahre viele Erfahrungen rund um das Thema kochen sammeln dürfen. Nun teile ich hier mein Wissen, damit nicht nur meine zwei Kinder davon profitieren. Gerne beantworte ich Fragen in den Kommentaren.

Click Here to Leave a Comment Below 0 comments

Leave a Reply: