ᐅ DeLonghi Espressomaschine im Test (Dezember/2018) Jetzt lesen ᐅ

ᐅ DeLonghi Espressomaschine im Test

Vom Platzwunder bis zum italienischen Klassiker ~

DeLonghi ist einer der Traditionshersteller, wenn es um Espressomaschinen geht. Über die letzten Jahre sind viele patentierte Funktionen und Innovationen hinzugekommen, die das Kaffeekochen und das Zubereiten originaler Kaffeespezialitäten vereinfacht.


Die 3 besten DeLonghi Espressomaschinen im Überblick

Das beste Produkt

Auf einer Breite von 15 cm nimmt der Klassiker und Topseller aus dem Hause DeLonghi in der eigenen Küche Platz. In diesen kompakten Maßen hat man es geschafft, ein klassisch italienisches Design zusammenzubringen, um zur gleichen Zeit ein oder zwei Shots zuzubereiten. Alternativ dazu sind die Siebträger Espressomaschinen von DeLonghi mit E.S.E. Pads kompatibel.

Eines wünschen sich alle Kaffeeliebhaber: Der kleine schwarze Italiener sollte kräftig geröstet und intensiv, bitter und mit einer deutlich sauren Note in der Tasse landen. Ein Qualitätsmerkmal ist die stabile und feine Crema. Die perfekte Crema erkennst du immer, wenn du einen Löffel Zucker in den Espresso gibst.

Der Zucker liegt nämlich zunächst auf der Crema und sinkt dann allmählich in die Tasse ein. Gerade für viele autorisierte Portale, wie zum Beispiel die Stiftung Warentest, ist dies eines der entscheidenden Qualitätskriterien, wenn es um den Geschmack eines Espresso geht. Im direkten Vergleich zum Vollautomaten legt der Besitzer einer Siebträgermaschine selbst Hand an.

Du brauchst etwas Erfahrung und Geschick, um den perfekten Espresso mit einer Siebträgermaschine zu kochen. Für echte Kaffeefans ist das ein absolutes Muss und wird bis hin zu einer Zeremonie jeden Morgen ausgekostet. Voraussetzung ist eine hochwertige Siebträgermaschine, die alle Qualitätskriterien aufweist, um ein perfektes Ergebnis in die Tasse zu bringen.


Die DeLonghi Espressomaschine betriebsbereit machen

Der Siebträger macht auf Anhieb einen guten Eindruck. Hier bringst du das Espressopulver fein gemahlen ein und drückst es mit dem Tamper fest. Damit sollen Lufteinschlüsse verschwinden, die wiederum die Qualität des Espressos beeinflussen.

Nachdem der Siebträger fertig befüllt ist, rastet er in der dafür vorgesehenen Stelle an der Espressomaschine ein. Aus diesem Grund ist es ratsam, nur zu einem Siebträger mit einem robusten und handlichen Hebel zu greifen. Beim Festziehen der Hebel gilt es, ein gesundes Mittelmaß zu halten, um die Maschine nicht auf eine zu harte Bewährungsprobe zu stellen.

Grundsätzlich gibt es an jeder der Espressomaschinen die passenden Dampfdüsen, die das Wasser erhitzen und durch den Siebträger pressen. Schaltest du das Gerät gerade ein, benötigt es in den meisten Fällen etwas Zeit um aufzuheizen. Dafür liefern die Siebträgermaschinen im Endeffekt originale Qualität.

Für einen italienischen Espresso mit typischer Crema auf der Oberfläche brauchst du nicht nur die passende Espressomaschine, sondern auch die perfekten Bohnen. Im Einzelhandel gibt es enorme Unterschiede. Auf jeden Fall solltest du nur zu den Espressobohnen greifen. Sie sind im Vergleich zu den anderen Sorten um ein Vielfaches dunkler.

Auch wenn es heute je nach Röstgrad exotische Espressobohnen in heller Farbe gibt, sind die Klassiker immer noch am beliebtesten. Auf einem hohen Mahlgrad von 2-3 werden die Bohnen ganz fein gemahlen, um ihre vollen Aromen zur Entfaltung zu bringen.


Siebträgermaschinen versus Vollautomaten

De'Longhi ECI 341.CP DISTINTA Espressomaschine mit Cappuccino-Aufschäumdüse,Metallic

Im direkten Vergleich der Espressomaschinen fällt auf, dass die Siebträgergeräte im Bereich der Einsteigerklasse deutlich günstiger als die Vollautomaten sind. Das haben auch die Tests und Prüfungen der Stiftung Warentest ergeben. Dennoch solltest du dir bewusst sein, dass die Zubereitung von Espresso und Kaffee mit einer Siebträgermaschine deutlich aufwändiger als mit einem Vollautomaten ist.

Für viele Kaffeefans ist dies ein Qualitätskriterium, da sie individuell auf ihren Geschmack einwirken und das Kaffeekochen zur Zeremonie machen. Du entscheidest dich für deine Brühzeit und wenn die Maschine warm läuft, drückst du das Pulver in den Siebträger hinein.

Gerade in den letzten Jahren haben Kaffeekochen, Kaffee-Cocktails und Kaffeespezialitäten in Verbindung mit neuen Trends einen regelrechten Boom erfahren. Heute möchte jeder seine kleine Küche zur Kaffeezentrale ausrufen und in die Welt tiefsinniger Aromen eintauchen. Die neuesten Espressomaschinen sollen den Einstieg so einfach wie möglich machen.

Wer sich selbst den vollen Kaffeegenuss gönnt, ist mit einer Siebträgermaschine zunächst gut beraten. Kochst du für die ganze Familie am Morgen etliche Tassen Kaffee oder setzt du die Kaffeemaschine für die Kollegen im Büro an, wirfst du einen Blick auf die Vollautomaten mit einer hohen Tassenleistung und Geschwindigkeit.

Die individuellen Anforderungen und Wünsche stehen im direkten Zusammenhang mit dem Kauf der passenden DeLonghi Espressomaschine. Du solltest dich von Anfang an Fragen, wie viele Tassen du in welcher Zeit pro Tag und zu welcher Tageszeit kochen möchtest. In einigen Fällen macht es sogar Sinn, unterschiedliche Kaffeesysteme miteinander zu kombinieren.

Von Werksseite stellen die Hersteller zumeist einen mittleren Mahlgrad bei ihren Kaffeemaschinen ein. Wer einen groben Mahlgrad einstellt, kann mit einer helleren Crema rechnen. Der Espresso wird dadurch vielleicht etwas wässriger schmeckt dafür aber weniger intensiv. Wer hingegen einen starken und intensiven Kaffeegeschmack vorzieht, sollte einen möglichst feinen Mahlgrad auswählen.

Gerade in Verbindung mit Latte Macchiato und Cappuccino ist der feine Mahlgrad zu empfehlen. Andernfalls könnte der Milchschaum den Kaffeegeschmack überdecken. Die Pulvermenge solltest du einstellen, denn so kontrollierst du die Kaffeestärke. Gerade bei den Vollautomaten gibt es unterschiedliche Abstufungen für die Intensität, die auch beim Espresso zum Tragen kommt.

DeLonghi brüllt auf Wunsch die gewünschte Menge Espresso. Wer sich für ein höheres Volumen entscheidet, erhält schlussendlich eine höhere Crema. Eine Steigerung der Menge wirkt sich in der Intensität des Kaffees in einem leicht bitteren Geschmack aus. Perfekt ist eine Steigerung der Menge im säuerlichen Lungo.

Gerade die programmierbaren Einstellungen für die Kaffeestärke, das Volumen und den Mahlgrad machen den Unterschied, wenn viele unterschiedliche Kaffeetrinker im Haus leben. Hier sollte die Kaffeemaschine individuell auf die Geschmacksrichtungen eingehen.

Mittlerweile gibt es fortschrittliche Modelle, die in Anwendungen eine mobile Anwendung schon den Espresso kochen, wenn der Genießer noch gar nicht zuhause ist. Auch in den kommenden Jahren ist anzunehmen, dass diese digitalen Features weiter zunehmen.

Das gilt auch für den Energieverbrauch. Entscheide dich auf jeden Fall für eine Espressomaschine, die eine Energiesparfunktion mitbringt. Viele Verbraucher denken gar nicht an den zum Teil sehr hohen Energieverbrauch ihrer Haushaltsgeräte und erschrecken sich am Ende des Jahres über viel zu hohe Nebenkostenabrechnungen. Das muss nicht sein, wenn du gerade bei der Neuanschaffung von Kaffeemaschine, Wasserkocher und Toaster einen Blick auf den Energiepass wirfst.


Das Erfolgsgeheimnis der DeLonghi Espressomaschine

DeLonghi widmet sich mit seinen Espressomaschinen dem täglichen Ritual des Kaffeekochens und möchte es auf ein neues Level erheben. Ohne Probleme lässt sich der Siebträger wie ein Profi einsetzen. Je nach Tageszeit entscheidest du dich für deinen persönlichen Kick in einem Espresso Shot oder verarbeitet das Ganze zu einem weichen Cappuccino.

Eines der Erfolgsgeheimnisse ist das Thermenblock Heizsystem. Es bleibt unseren Augen zunächst verborgen. Das Heizsystem hält eine konstante Wassertemperatur, die sich auf das Grad genau einstellen lässt. Die Espressomaschinen werden allesamt mit leistungsstarken Pumpen betrieben.

Wer sich für eine Espressomaschine entscheidet, wünscht sich ein Modell, für das er keine stundenlange Bedienungsanleitung benötigt. Genau diesem Wunsch möchte De’Longhi mit einer simplen und intuitiven Bedienung nachkommen. Schritt für Schritt haben sich Haushaltsgeräte entwickelt, die nur mit wenigen Tasten und Bedienelementen auskommen und dafür ihren Fokus auf die wesentlichen Qualitätsmerkmale legen.

Neben den Espressomaschinen bietet DeLonghi ein breit gefächertes Repertoire an Kaffeemühlen, Kaffeezubehör, Kombimaschinen, Filterkaffeemaschinen und Vollautomaten. Das Universum des Herstellers setzt auf hochwertige Qualität, eine intuitive/einfache Bedienung und eine Reinigung sowie Pflege, die nur wenig Zeit in Anspruch nimmt.


DeLonghi Espressomaschine reinigen und pflegen

Grundsätzlich solltest du jede DeLonghi Espressomaschine in regelmäßigen Abständen reinigen und dann nach einer bestimmten Tassenanzahl entkalken. Dafür gibt es beim Hersteller spezifische Reinigungssysteme, Filter und Entkalkertabletten.

In Verbindung mit dem Milchaufschäumer sollten die Rohre täglich am besten nach jeder Zubereitung gereinigt werden. Andernfalls können sich über die leicht verderbliche Milch schnell Bakterien freisetzen, die sich auf die gesamte Maschine übertragen. Einige der patentierten Systeme haben eine automatische Reinigungsfunktion mit heißem Wasser und Dampf kombiniert.

Andere Behälter für Milch lassen sich abnehmen und im Kühlschrank aufbewahren. Gerade bei heißen Temperaturen solltest du kein unnötiges Risiko eingehen.


DeLonghi Espressomaschinen Test auf einen Blick

De'Longhi ECI 341.CP DISTINTA Espressomaschine mit Cappuccino-Aufschäumdüse,Metallic

1) DeLonghi ESPRESSOMASCHINE DISTINTA ECI 341.CP

DeLonghi hat mit der Distincta eine seiner kompakten Automaten herausgebracht, der auf den ersten Blick mit einem formschönen Design überzeugt. Die Metalloptik ist in diversen Farben erhältlich und geht eine elegante Liaison mit einem matten Finish und verchromten Details ein.

Klein aber oh: Auch dieses Gerät erreicht einen Pumpendruck von 15 bar für einen bestmöglichen Kaffeegenuss. Der Wassertank fasst insgesamt 1 l und ist transparent. Er lässt sich in ein paar Handgriffen sauber nachfüllen und wechseln.

Ein patentiertes Cappuccino System und ein Extra Siebträgereinsatz für die begehrte Crema bilden bei diesem Gerät die wichtigsten Anhaltspunkte. Aufgepasst: Die Milchaufschäumdüse ist in der Lage, Luft, Milch und Dampf zu einem angenehmen Schaum zu verarbeiten. Das macht sich schlussendlich in einem edlen Aroma des Cappuccinos bezahlt.

Hinter der Abkürzung AUTO-SHUT OFF verbirgt sich die automatische Abschaltung, die den Energieverbrauch nach unten setzt. Oben auf der Maschine befindet sich eine Abstellfläche für die Tassen, die das Porzellan mit Wärme versorgt. Schließlich schmeckt ein Espresso nur aus einer dickwandigen, warmen Porzellantasse.

Die Tassen-Abstellfläche lässt sich beheizen. Im Lieferumfang enthalten ist der Kaffeetamper für das optimale Kaffeemaß. Dank des Siebträgerhalters und des dreifachen Siebträgereinsatzes landet die gewünschte Menge an Espressopulver in der Maschine. Zumal sich alle DeLonghi Espressomaschinen für den Betrieb mit E.S.E. Pads eignen.

An dem Gerät befinden sich zwei separate Thermostate, so kannst du die Temperatur von Wasser und vom Dampf extern voneinander regeln. Das macht das Espressokochen mit dieser Maschine unkompliziert und komfortabel zugleich. Das Entlüftungssystem sorgt dafür, dass die Espressomaschine zu jedem beliebigen Zeitpunkt sofort einsatzbereit ist.

Im unteren Bereich befindet sich eine Schale. Sie lässt sich ganz einfach und sauber herausnehmen und in der Spülmaschine reinigen. Diese DeLonghi Espressomaschine eignet sich für ein oder zwei Tassen, die hier bequem Platz finden.

Passend zu dieser Espressomaschine gibt es von De’Longhi noch eine ganze Frühstücksserie in derselben Farbe und in dem identischen Design, wie zum Beispiel der DISTINTA Wasserkocher, der DISTINTA 2 Schlitz-Toaster und der DISTINTA Milchaufschäumer.

Angebot
De'Longhi ECI 341.CP DISTINTA Espressomaschine mit Cappuccino-Aufschäumdüse,Metallic
  • Elegante Metalloptik mit mattem Finish und verchromten Details
  • 15 bar Pumpendruck für optimalen Kaffeegeschmack; Transparenter, abnehmbarer 1,0 l Wassertank; Dank des Selbstentlüftungsystems ist die Maschine jederzeit einsatzbereit.
  • Cappuccino-System: die Milchaufschäumdüse vermischt Dampf, Luft und Milch zu besonders cremigem Schaum für perfekten Cappuccino.

DeLonghi EC 860.M Espresso-Siebträgermaschine (1450 W) silber

2) DeLonghi ESPRESSOMASCHINE EC 860.M

Für knapp unter 420 € gibt es das Original aus dem Hause De’Longhi. Diese Espressomaschine eignet sich für den privaten Gebrauch, aber auch für das Büro.

Der professionelle Siebträger bringt einen Tassenwärmer mit ebenso wie eine Energiesparfunktion und ein patentiertes Aufschäumsystem für Milchschaum. So entstehen auf Knopfdruck leckere Kaffeevariationen neben dem originalen Espresso.

Dank einer Weiterentwicklung der Energiesparfunktion garantiert dieses Gerät einen geringen Energieverbrauch. Das schont den Geldbeutel und die Umwelt. Zudem lässt sich der Siebträger problemlos mit dem kleinen Plastiklöffel und Espressopulver befüllen. Wer es noch sauberer und unkomplizierter mag, greift zu den E.S.E. Pads für ein oder zwei Tassen.

Oben auf der DeLonghi Espressomaschine finden separat Tassen Platz und nehmen die gewünschte Temperatur an. Auf Knopfdruck liefert das Aufschäumsystem perfekten Milchschaum für köstliche, italienische Kaffeeklassiker. Der Milchbehälter lässt sich nach getaner Arbeit abnehmen und im Kühlschrank unterbringen. Damit liefert De’Longhi eine Lösung für die meisten Probleme in Verbindung mit den Milchbehältern.

Auf den ersten Blick wird deutlich: Wir haben es hier mit einem traditionellen Siebträger zu tun. Der Hersteller kombiniert mit der EC 860.M moderne, patentierte Funktionen sowie einen abnehmbaren Milchbehälter. Auf Knopfdruck lassen sich auch die Milchleitungen hygienisch einwandfrei mit Heißwasser und Dampf reinigen. Das erspart dir jede Menge Arbeit.

Über die drei Filtereinsätze kannst du nur eine Tasse Espresso oder gleich zwei Shots auf einmal zubereiten. De’Longhi integriert in sein System einen zusätzlichen Wasserfilter und macht die Reinigung und Wartung so einfach wie möglich.

Auch in den Leistungsmerkmalen überzeugt die EC 860.M mit starken 1450 W und mit dem klassischen Thermenblock-Heizsystem, das die gewünschte Temperatur exakt hält. Im Lieferumfang enthalten ist der passende Kaffee Tamper, der es dir ermöglicht, dass Espressopulver dicht ohne Lufteinschlüsse in den Siebträger zu geben.

Diese Espressomaschine besteht aus hochwertigem und edlen Metall, das du am besten tagtäglich mit einem trockenen Tuch abwischst und polierst. Über einen Pumpendruck von 15 bar erreicht die Kaffeemaschine eine überzeugende Qualität.

Die Maße von 275 × 320 × 305 mm machen deutlich, dass wir es mit einem größeren Gerät zu tun haben. Hier kommen in sich die Vorteile der Gastrogeräte zum Tragen. Das macht sich in dem authentischen Geschmack und in einer unkomplizierten Zubereitung bemerkbar.

Angebot
DeLonghi EC 860.M Espresso-Siebträgermaschine (1450 W) silber
  • Cremiger Cappuccino und Latte Macchiato
  • Für Kaffeegenießer oder einfach für das Büro
  • Hochwertige Verarbeitung und lange Nutzungsdauer

De’Longhi Dedica EC 685.M Espresso Siebträgermaschine | 15 bar |  Professionelle Milchschaum Düse| Füllmenge 1 l | Vollmetallgehäuse | Auch für Pads geeignet | Silber

3) ESPRESSOMASCHINE DEDICA STYLE EC 685.M

Der Topseller unter den DeLonghi Espressomaschinen im Test ist die DEDICA STYLE EC 685.M für unter 250 €. Das Gerät kommt auf einer Breite von knapp 15 cm und bringt alles mit, was wir von einer Espressomaschine erwarten. In vier verschiedenen Farben orientiert sich der Hersteller an dem individuellen Geschmack seiner Genießer.

Das hat nicht zuletzt die Prüfer der Stiftung Warentest überzeugt, so hat diese Siebträgermaschine im Test 2016 das Gesamturteil gut mit einer Formwertnote von 2,1 erhalten. Der Hersteller selbst möchte mit dieser Espressomaschine die kleinste Küche in eine italienische Kaffeebar verwandeln.

In wenigen Augenblicken wirst du zum Barista und muss nicht einmal detaillierte Fachkenntnisse mitbringen. Die DEDICA STYLE EC 685.M kombiniert eine Milchaufschäumdüse mit einer Abstellfläche für Tassen, die sich nochmals in der Höhe verstellen lässt. Somit passen alle Tassen unter den Auslauf und du kannst Espresso ebenso wie Cappuccino, Milchkaffee und Latte Macchiato zubereiten. Hohe Gläser sind für dieses Gerät kein Problem.

Die modernen Farben gehen eine Liaison mit einem matten Finish ein, das dieser Espressomaschine ein fabelhaftes Aussehen verleiht. Die Temperaturkontrolle lässt sich elektronisch regeln, das gilt auch für die Tassenfüllmenge, die du nach deinen Vorstellungen programmierst.

Für das Aufheizen benötigt die Espressomaschine nicht sehr lang und stellt damit deine Geduld nicht auf die Probe. Im Inneren überzeugt das Thermoblock Heizsystem, das dir die passende Temperatur liefert. Das Entlüftungssystem sorgt dafür, dass die DEDICA STYLE EC 685.M sofort einsatzbereit ist und auf Wunsch ein bis zwei Tassen kocht.

In den praktischen E.S.E. Pads befindet sich bereits vorgemahlener Espresso als Pulver, was das Kochen für Anfänger und Neulinge einfacher macht. Im abnehmbaren Wasserbehälter finden 1 l Wasser Platz. Hinzu kommt eine abnehmbare Tropfschale, die eine Wasserstandsanzeige mitbringt. Für die Reinigung empfehlen sich die hauseigenen De’Longhi Wasserfilter, die es direkt beim Hersteller gibt und die für eine hohe Lebensdauer und eine optimale Wasserqualität stehen.

Angebot
De’Longhi Dedica EC 685.M Espresso Siebträgermaschine | 15 bar | Professionelle Milchschaum Düse| Füllmenge 1 l | Vollmetallgehäuse | Auch für Pads geeignet | Silber
  • Sehr schmales Design - nur 15 cm breit
  • Thermoblock-Heizsystem: immer die perfekte Temperatur
  • Schnelles Aufheizen (40 Sekunden). Abnehmbarer Wasserbehälter (1,0L)


Fazit

DeLonghi Espressomaschinen gibt es in jeder Preisklasse von knapp 100 € bis hin zu über 1000 € in Gastro Qualität. Zumal der Hersteller über ein jahrelanges Know-how und eine ausgefeilte fachliche Expertise verfügt.

Das macht sich in praktischen Funktionen und Features bezahlt, die den Geschmack, das Aroma und die Bedienung verfeinern. DeLonghi stattet alle seine Siebträger mit E.S.E. Pads aus, um den Kaffeegenuss zu verfeinern.

Eine hohe Leistungsbereitschaft, ein geringer Energieverbrauch und ein überzeugender Pumpendruck kochen Espresso, wie es ihn eigentlich nur in Italien gibt. Der Hersteller hat die hochwertige Qualität und die innovativen Eigenschaften genommen und diese in seinen Espressomaschinen zusammengebracht.

Der maßgebliche Unterschied zwischen den Espressomaschinen aus dem Hause DeLonghi entsteht nur in den Extras, in den Maßen und dem Design. Die wesentlichen Merkmale wie der Thermoblock, die Siebträger, die abnehmbare Abtropfschale und die Dampfdüsen bleiben jeder Maschine erhalten.

 

Stephanie
 

Als Köchin habe ich über die Jahre viele Erfahrungen rund um das Thema kochen sammeln dürfen. Nun teile ich hier mein Wissen, damit nicht nur meine zwei Kinder davon profitieren. Gerne beantworte ich Fragen in den Kommentaren.

Dein Erfahrungsbericht

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *
Deine Bewertung
Name
E-Mail-Adresse

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen