ᐅ Grillpfannen-Test (Januar/2019) ᐅ JETZT LESEN!

ᐅ Grillpfannen-Test: Die besten Pfannen im Vergleich


Wenn du im Sommer gerne grillst und im Winter nicht auf die charakteristischen Grillstreifen samt Röstaromen verzichten möchtest, liegst du mit einer Grillpfanne goldrichtig. Aber welche Vor- und Nachteile haben die einzelnen Produkte? Dieser Grillpfannen-Test bringt Licht ins Dunkel und nennt dir die wichtigsten Profits der Testsieger.

Um dir die aufwändige und zeitintensive Recherche zu ersparen, erkläre ich dir, welche Grillpfanne die beste für deine individuellen Ansprüche ist. Ich nenne dir die wichtigsten Tipps und Tricks, auf die du beim Kauf einer Grillpfanne achten solltest.

Mit diesem informativen Grillpfannen-Test findest du sicher die passende Pfanne zum Braten für Fleisch, Fisch und Grillgemüse. Ich erkläre dir die wichtigsten Fakten und gebe dir detaillierte Antworten auf deine Fragen!


Welche Vorteile bietet eine Grillpfanne?


1. Die geriffelte Oberfläche einer Grillpfanne sorgt für die typischen Grillstreifen. Diese auch Grillprofil genannte Bratfläche zeichnet sich – im Gegensatz zu den klassischen flachen Pfannenböden – durch parallel angeordnete Erhebungen aus.

Durch die Grillstreifen liegt das Bratgut nur auf den Streifen, so dass sich aufgrund der konzentrierten Hitzeeinwirkung das gewünschte Grillprofil – in Anlehnung an das sommerliche Grillen - bildet.

Dank der rechteckigen Form finden auch größere Fleischstücke, Fisch oder Grillspieße mit Gemüse und Co. Platz in der Grillpfanne.

Du bevorzugst eine fettarme Ernährung? Beim Braten in einer Grillpfanne lassen sich Speisen kalorienarm zubereiten, da sich das Fett zwischen den Rillen sammeln und anschließend einfach abgegossen werden kann.

 

   Tipp:     Du liebst panierte Speisen? Dann sind klassische Bratpfannen mit flachem Boden und einer optimalen Beschichtung die bessere Wahl.



Alu, Edelstahl oder Gusseisen – Unterschiede im Grillpfannen-Test


Je nach deinen individuellen Ansprüchen hast du die Wahl zwischen Grillpfannen aus Aluminium, Edelstahl, Eisen oder Gusseisen. Damit du die Grillpfanne findest, die perfekt zu dir passt, erkläre ich dir die wichtigsten Unterschiede in puncto Material.


Alu-Pfannen mit hoher Wärmeleitfähigkeit

Du legst Wert auf energiesparendes Braten? Dann sollte deine Wahl auf eine Alu-Pfanne bzw. eine Grillpfanne aus Aluguss fallen, die eine optimale Wärmeleitfähigkeit besitzt. Allerdings wird die Hitze nicht besonders lange gespeichert.

Alu-Pfannen punkten mit einem niedrigen Gewicht und einer Beschichtung, beispielsweise aus Keramik oder Teflon, damit das Bratgut nicht anhaftet. Laut Stiftung Warentest ist eine Beschichtung gut für empfindliche Lebensmittel wie Fisch geeignet.

Eine Keramikbeschichtung ist besonders leicht zu reinigen und bietet – wie andere Beschichtungen übrigens auch – den Vorteil, Öl einzusparen und kalorienarm zu braten.

Ein weiterer Pluspunkt: Bratpfannen aus Alu oder Aluguss sind exzellent zum punktgenauen Braten geeignet. Da sich das Material während des Erhitzens intensiv dehnt und sich anschließend wieder zusammenzieht, kann allerdings der Pfannenboden im Laufe der Zeit uneben werden.



Grillpfannen aus Edelstahl mit langer Lebensdauer

Du möchtest lange etwas von deiner Grillpfanne haben? Dann liegst du mit einer Edelstahl-Grillpfanne goldrichtig. Denn dieses Material punktet mit Haltbarkeit, ist allerdings auch deutlich schwerer als eine Alu-Pfanne.

Im Handel bekommst du beschichtete und unbeschichtete Exemplare. Letztere haben den Vorteil, dass sie sich auch bei hohen Temperaturen nicht verziehen.

Um die geringere Wärmeleitfähigkeit zu optimieren, sind modernere Varianten häufig mit einem Sandwichboden samt Kupferkern versehen.

Da Edelstahl-Grillpfannen Wärme gut speichern können, sind sie auch zum Warmhalten geeignet. Laut Stiftung Warentest sind Pfannen aus Edelstahl besonders pflegeleicht.



Eisenpfannen – Schwergewicht für ein besonderes Grillaroma

Du liebst intensive Grillaromen? Dann sollte deine Wahl im Grillpfannen-Test auf eine Bratpfanne aus Eisen oder eine Gusseisen-Pfanne fallen. Allerdings ist das Gewicht vergleichsweise hoch.

Laut Stiftung Warentest ist eine Eisenpfanne ideal zum Braten von Steaks geeignet.

Eisenpfannen können hohe Temperaturen vertragen und speichern Wärme, benötigen aber eine gewisse Zeit, bis sie ausreichend heiß zum Braten sind.

Du möchtest Fleisch erst scharf anbraten und dann im Backofen bei milder Hitze fertig garen? Da die meisten dieser Pfannen auch einen Griff aus Eisen haben, sind sie für den Backofen geeignet.



Du hast ein Induktionskochfeld?

Dann achte beim Kauf darauf, welche Pfanne für Induktion geeignet ist. Beispielsweise funktionieren viele Alu-Grillpfannen und Aluguss-Pfannen nicht auf Induktionsherden, wobei es auch moderne, induktionsgeeignete Varianten gibt, die mit einer Eisenschicht im Boden ausgestattet sind.

Du gehst auf Nummer sicher, wenn du beim Kauf auf das 'Induktion-Kompatibilitätszeichen' achtest.

Weitere Informationen zur richtigen Wahl einer Pfanne für Induktion findest du hier:



Wie nutze ich eine Grillpfanne richtig?


Zunächst kommt es auf die Wahl des richtigen Öls an. Während natives Olivenöl oder Walnussöl nur für die kalte Küche geeignet ist, solltest du ein hitzebeständiges Sonnenblumen- oder Rapsöl verwenden. Im Zweifel kannst du auf dem Etikett nachlesen, ob das Öl zum Braten geeignet ist.

Nur ein hitzebeständiges Öl garantiert, dass sich keine gesundheitsschädlichen Substanzen beim Braten bilden.

Zunächst sollte die Grillpfanne ausreichend heiß sein, bevor du Fleisch und Co. hineingibst. Das Anbraten bei hohen Temperaturen wird auch als 'scharfes Anraten' bezeichnet.

Dadurch können sich die Poren schließen, sodass kein Fleischsaft mehr austritt und du ein saftiges Resultat – bei knuspriger Hülle - erhältst. Voraussetzung ist, dass du hochwertiges Fleisch in Bio-Qualität auswählst.


   Tipp:     Zum Wenden solltest du unbedingt einen Holzwender verwenden, der die Beschichtung nicht beschädigt. Durch den Verzicht auf Gabel, Messer oder Werkzeuge aus Edelstahl bleibt die Grillpfanne länger haltbar.



Kann ich auch Gemüse und Co. in einer Grillpfanne braten?

Ohne Frage wurden Grillpfannen in erster Linie zum Braten von Fleisch à la Barbecue entwickelt. Allerdings funktioniert das Braten auf dem charakteristischen Profil auch für beim vegetarischen Kochen bestens.

Genau wie immer öfter Gemüse auf den Grill wandert, eignet sich eine Grillpfanne auch zum Braten von Gemüse, herzhaft mariniertem Tofu und facettenreichen Pilzen. Da die Oberfläche von Gemüse an den Grillstreifen karamellisiert, bilden sich konzentrierte Röstaromen. Dadurch entstehen besonders köstliche Nuancen.


   Tipp:     Während sich klassische Burger aus Fleisch bekanntlich perfekt in einer Grillpfanne braten lassen, eignen sich auch pflanzliche Alternativen aus ballaststoffreichem Grünkern, Soja oder Weizeneiweiß zum Braten in der 'Grillversion' für vegane Hamburger.


Du liebst aromatisches Grillgemüse, etwa auf einem bunten Grillspieß? Dann kannst du Zucchini, Paprika und Co. auf Wunsch vorher pikant in Öl, Knoblauch und frischen Kräutern wie Rosmarin und Thymian marinieren, aufspießen und braten.

Auf die gleiche Weise wie Grillgemüse kannst du auch Tofu – mit einem zusätzlichen Schuss Sojasoße – marinieren und in der Grillpfanne anbraten. Daher eignet sich eine Grillpfanne auch bestens für eine vegetarische und vegane Ernährung.

Für vegetarisches Grillgut gilt: die Temperatur im Gegensatz zu Fleisch etwas reduzieren und Gemüse bissfest garen, um wertvolle Inhaltstoffe und das Aroma zu schützen.



-      Grillpfannen im Test      -




1

Grillpfanne von WWF aus Aluminium mit Kunststoffgriff


  • Übersicht
  • Größe/ Gewicht
  • Eigenschaften
  • Besonderheiten
  • Pfanne kann auch auf dem Grill ver​​​​wendet werden
  • Durit Protect Plus Antihaftbeschichtung
  • frei von PFOA (Perfluoroctansäure, gilt als gesundheitsschädlich)

Vorteile

  • sicheres Braten dank ergonomischem Griff samt Flammschutz
  • faires Preis-Leistungs-Verhältnis
  • gleichmäßige Wärmeverteilung
  • fettarmes Braten möglich
  • knuspriges Bratergebnis
  • Pfanne kann auch auf dem Grill verwendet werden
  • Durit Protect Plus Antihaftbeschichtung
  • frei von PFOA (Perfluoroctansäure, gilt als gesundheitsschädlich)

Nachteile

  • nicht induktionsgeeignet
  • nicht für den Backofen geeignet

2

Tefal Talent Pro induktionsgeeignete Aluguss-Grillpfanne


  • Übersicht
  • Größe/ Gewicht
  • Eigenschaften
  • Besonderheiten

Diese widerstandsfähige Grillpfanne von Tefal mit integriertem Temperaturanzeiger für Steak, Fisch und Grillgemüse wie Auberginen und Zucchini ermöglicht - dank integriertem Schüttrand - ein Ausgießen von Bratensaft, Öl und sonstiger Flüssigkeit. Der Thermo-Spot auf dem Pfannenboden sorgt zudem für eine exzellente Röstung.

Vorteile

  • Antihaft-Beschichtung
  • praktischer Schüttrand
  • für alle Herdarten inklusive Induktion
  • Titanium Extra Antihaft-Versiegelung
  • lange Lebensdauer
  • Thermo-Spot: integrierter Temperatur-Anzeiger
  • für metallische Küchenhelfer geeignet

Nachteile

  • je nach Anbieter variierender, teilweise hoher Preis

  • Übersicht
  • Größe/ Gewicht
  • Eigenschaften
  • Besonderheiten

Diese hochwertige Grillpfanne von Le Creuset der Luxusklasse für krosses Anbraten mit charakteristischem Grillstreifen-Profil zählt zu den kulinarischen Klassikern. Die zwei Ausgießöffnungen ermöglichen das Abgießen von Öl oder Flüssigkeiten. Dank widerstandsfähiger Emaillierung in beliebten Farbnuancen ohne Absplittern oder Rissbildung.

Vorteile

  • strapazierfähig
  • Ausgießöffnungen zum tropffreien Abgießen
  • edles, mattes Design
  • farbenfrohe und robuste Emaillierung
  • für alle Herdtypen
  • ergonomischer Griff
  • induktionsgeeignet
  • für Backofen und Grill geeignet
  • spülmaschinengeeignet
  • leichte Reinigungsfunktion

Nachteile

  • hoher Preis

Du wünschst dir noch weitere Vorschläge? Neben den vorgestellten Grillpfannen können auch folgende Modelle im Grillpfannen-Test Überzeugen:


  • Grillpfanne Culinario (niedriges Gewicht, fettsparendes Braten dank Keramikbeschichtung, fairer Preis, wird schnell heiß, allerdings ungleichmäßige Wärmeverteilung)  >> Zu Amazon


  • Grillpfanne Elegance von Rösle (schonendes, fettarmes Braten dank Keramikbeschichtung, schnelle Erwärmung, gleichmäßige Wärmeverteilung, hoher Preis, flache Grillstreifen ermöglichen nur leichte Grill-Optik)  >> Zu Amazon




Fazit 

Haben dir meine Informationen, Tipps und Tricks rund um das Thema Grillpfannen-Test gefallen?

Die vorgestellten Kriterien werden dir sicher helfen, die optimale Grillpfanne für deine persönlichen Ansprüche und Vorlieben zu finden.

Ich freue mich über dein Feedback und auf deine Anregungen sowie Erfahrungen zum Thema Grillpfannen in den Kommentaren.

Du möchtest deinen Freunden und deiner Familie mitteilen, worauf es beim Kauf einer Bratpfanne ankommt? Dann kannst du diesen informativen Grillpfannen-Test gerne teilen.


Stephanie
 

Als Köchin habe ich über die Jahre viele Erfahrungen rund um das Thema kochen sammeln dürfen. Nun teile ich hier mein Wissen, damit nicht nur meine zwei Kinder davon profitieren. Gerne beantworte ich Fragen in den Kommentaren.

Dein Erfahrungsbericht

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *
Deine Bewertung
Name
E-Mail-Adresse

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen