Mit Dampfgarer länger und gesünder leben

Viele wünschen sich ein langes und gesundes Leben und tun im Alltag einiges dafür. Gesunde Ernährung, Sport und Nahrungsmittel zählen dabei zu den am häufigsten Methoden um sich gesund zu halten. Doch auch die gesündesten Lebensmittel haben keinen positiven Effekt auf den Körper, wenn sie nicht richtig zubereitet werden. Kochen, frittieren und braten zerstören dabei viele der lebensnotwendigen Mineralstoffe und Vitamine in den Lebensmitteln.


Tradition die sich bewährt

Das Garen mit ist keinesfalls eine neue Entdeckung. Sie ist nur im europäischen Raum wiederentdeckt wurden. Gesundheitsexperten schwören auf diese schonende Art der Zubereitung, was einen positiven Effekt auf die Gesundheit und Vitalität hat. Während beim klassischen Kochvorgang die wertvollen Vitamine über das Kochwasser abgegeben werden, bleiben diese beim Dämpfen erhalten, da sie nicht mit dem heissen Wasser in Berührung kommen.

Bambus 2

Das heiße Gemisch aus Wasserdampf und Luft umhüllt die zu garenden Speisen und kondensiert an der Oberfläche des Topfes oder des Dampfgarers. Dadurch wird das Austrocknen der Nahrungsmittel wirkungsvoll verhindert. Da der Geschmack der Speisen um ein vielfaches intensiver ist, ersparst Du Dir die Verwendung von Fett wie Öl oder Butter, Salz, Gewürzen und ungesunden Saucen.


Positive Auswirkungen auch für die Figur

Ein toller Nebeneffekt vom Verzehr dampfgegarter Lebensmittel ist der, das keine ungesunden Röststoffe entstehen. Der Garvorgang kommt vollkommen ohne Fett aus und diese Einsparung an Kalorien macht sich im Laufe der Zeit auch an der Figur bemerkbar.


Länger leben

person
Ungesunde Fette und Öle machen bei vermehrtem Verzehr krank. Auch wenn sie als gern gesehene Geschmacksverstärker dienen, haben sie einen negativen Effekt auf die Gesundheit. Auch der Konsum von viel Salz ist auf längere Sicht ungesund und führ zu diversen ungewünschten Begleiterscheinungen. Fette und Salze werden vermehrt genutzt, um den Gerichten Geschmack zuzuführen, da die Lebensmittel beim Braten und Kochen viel Eigengeschmack verlieren. Beim Dampfgaren kannst Du das Nahrungsmittel selbst intensiv schmecken und Zusätze wie Fette oder Salze sind oftmals gar nicht mehr vonnöten.

Stephanie
 

Als Köchin habe ich über die Jahre viele Erfahrungen rund um das Thema kochen sammeln dürfen. Nun teile ich hier mein Wissen, damit nicht nur meine zwei Kinder davon profitieren. Gerne beantworte ich Fragen in den Kommentaren.

Click Here to Leave a Comment Below 0 comments

Leave a Reply: