ᐅ Steinberger-Pfannen im Test (Dezember/2018) Jetzt lesen ᐅ

ᐅ Steinberger-Pfannen im Test


Auf der Suche nach einer Eisenpfanne mit einem stattlichen Gewicht bin ich über Kochgeschirr von Steinerberger gestolpert. Diese Bratpfanne ist von Natur aus schwerer und robuster als die vergleichbaren Modelle aus Edelstahl oder Aluminium. Macht dieser Vorsprung die Steinberger-Pfannen im Test auch gleich besser als die Konkurrenz?


Zunächst solltest Du eine neue Steinberger Pfanne erst einmal ein brennen, bevor Du sie auf dem Herd einsetzt. Dadurch entsteht die begehrte Beschichtung, die auch als Patina bezeichnet wird. Zudem schützt diese Schicht die Pfanne vor Rost. Ein Vorteil gegenüber den Teflonpfannen: Löst sich die Patina einmal, ist die Pfanne nicht gleich kaputt, sondern kann weiterverwendet werden.

Wenn Du die Pfanne richtig einsetzt, besteht eigentlich kaum ein Unterschied zur Konkurrenz. Im Prinzip ist es auch Geschmackssache, ob Du lieber eine schwerere Eisenpfanne in der Hand hältst oder ein leichteres Modell aus Aluminium.

Eine Eisenpfanne sollte aber auf keinen Fall in der Spülmaschine gereinigt werden. Das zerstört die Beschichtung. Grundsätzlich reicht es aus, diese Pfannen bzw. den Pfannenboden mit heißem Wasser und Küchenkrepp zu reinigen. Die unbeschichteten Pfannen sind nämlich zumeist aus Eisen oder Eisenlegierungen.



Preisvorteile bei Steinberger-Pfannen im Test


Im direkten Preisvergleich fällt ein faires Preis-Leistungs-Verhältnis auf, der Hersteller ist also in der Lage, zum günstigen Preis hochwertiges Kochgeschirr zu produzieren. Doch nicht nur die Eisenpfannen sind ein wesentlicher Teil des Sortiments bei Steinberger, sondern auch Aluminiumpfannen mit Edelstahlgriffen zum Backen und Braten ebenso wie Profiversionen aus Aluguss.

Grundsätzlich möchte der Hersteller für jeden Anwendungszweck in der Küche das passende Kochgeschirr liefern und dabei gerade im Preis den Unterschied zu anderen Markenherstellern machen. Zu den exotischen Sonderformen der Steinberger-Pfannen gehören Fischpfannen im XXL-Format ebenso wie Aluguss-Crêpe-Pfannen für typisch französischer Eierkuchen oder mehrteilige Pfannen-Sets.

Zu Recht können wir bei Steinberger von Universalpfannen ausgehen, die sich für alle Herdarten eignen und mit einem unkomplizierten Handling aufwarten.



Die Top-Steinberger-Pfannen im Test


Steinberger Aluguss Profi-Pfanne 20cm mit Schüttrand

1) ​Steinberger Aluguss-Profi-Pfanne 20cm mit Schüttrand

Diese Profipfanne besteht aus Aluguss und ist mit einem Durchmesser von 20 cm zu haben. Steinberger setzt dabei auf eine massive Verarbeitung und eine dreifache Antihaftbeschichtung mit der Bezeichnung ILAG NON STICK ULTIMATE. Das gleiche Modell gibt es auch mit einem Durchmesser von 24 cm.

Der Boden kommt auf eine Stärke von 5 mm, er verteilt die Wärme gleichmäßig und energiesparend. Das vereinfacht effizientes Kochen und Braten mit dieser Pfanne im Test.

Wenn Du einen Induktionsherd hast, kannst Du diese Steinberger-Aluguss-Pfanne ohne Probleme verwenden und danach in der Spülmaschine reinigen. Auch alle anderen Herdarten wie Gas, Elektronik oder Halogen sind kein Problem.

Der extra breite Griff liegt gut in der Hand und der hohe und komfortable Schüttrand verhindert Kleckereien in der Küche. Hier stehen alle Zeichen auf Komfort, eine massive Verarbeitung und professionelles Handling, das beweist nicht zuletzt das aktuelle LGA-Zertifikat.

Steinberger Aluguss Profi-Pfanne 20cm mit Schüttrand
  • Steinberger Aluguss Profi-Pfanne - Ø ca. 20cm
  • massive Verarbeitung
  • mit ILAG NON STICK ULTIMATE 3fach-Antihaftbeschichtung

Steinberger 3er-Pfannenset Aluminium Edelstahlgriffe Braten Backen Induktion

2) ​Steinberger 3er-Pfannenset aus Aluminium mit Edelstahlgriffen

Zu einem unvergleichlich günstigen Preis von unter 45 Euro gibt es hier gleich drei verschieden große Pfannen im Set. Das Kochgeschirr kommt aus der Granitlinie, was man direkt auf den ersten Blick an dem graumelierten Design erkennt.

Den Unterschied macht die Carat-Antihaftbeschichtung, die kratzfest und robust auch hohen Ansprüchen und Belastungen in der Küche standhält. So sind selbst Verkrustungen kein Problem und können einfach in ein paar Handgriffen beseitigt werden.

Auch diese Pfannen aus Aluminium lassen sich auf allen Herdarten inklusive Induktion einsetzen. Im Anschluss wandert das Kochgeschirr dann auch in den Backofen und hält hier extreme Temperaturen von bis zu 280° ohne Schaden aus.

An den Pfannen aus Aluminium befinden sich Griffe aus Edelstahl. Diese vermitteln von Anfang an ein gutes Handgefühl und können garantiert nicht wackeln. Der Hersteller legt seinen Fokus auf PFOA- und PTFE-freie Materialien, um keinerlei Risiken für die Gesundheit einzugehen.


Steinberger 5-teilig Pfannenset

3) Steinberger Pfannenset 5-teilig

Nehmen wir allein die Preiskategorie als Orientierung, hat Steinberger hier sein Versprechen wahr gemacht, und ein Set bestehend aus drei Pfannen und zwei Zubehörteilen für unter 40 Euro zusammengestellt.

Im Lieferumfang enthalten sind zwei Bratpfannen, ein Spritzschutzdeckel mit einem praktischen Griff und ein Pfannenwender, der es einfacher macht, vor allen Dingen kalorienarm und fettarm zu braten.

Auch bei diesen günstigen Pfannen im Vergleich gibt es eine zweifache Antihaftbeschichtung. Dieser CARAT-Schutz geht einher mit einem Pfannenboden, der für alle Herdarten geeignet ist. Ihr müsst also auch mit einem Induktionsherd nichts weiter beachten.

Die Pfannen kommen jeweils auf einen Durchmesser von 20 cm, 24 cm und 28 cm. Im direkten Vergleich zu den führenden Markenherstellern, die oftmals Kochgeschirr im dreistelligen Bereich anbieten, sind diese Pfannen nur für den zeitweiligen Einsatz gedacht.

Zudem rate ich dir, keine zu hohe Hitze einzusetzen, da dann der recht dünne Pfannenboden zu Verformungen neigt.

Dennoch liegt der Kunststoffgriff auf Anhieb gut in der Hand und verspricht ein optimales Handling auf dem Herd. Fairerweise muss ich zugestehen, dass ich von einer hochwertigen Profi-Pfanne mehr Gewicht gewohnt bin. Doch Einsteiger werden von diesem Modell bei den ersten Kochversuchen nicht enttäuscht werden.

Wer sich also erst einmal ausprobieren möchte, und dafür die geeignete Pfanne zum günstigen Preis sucht, wird von diesem Pfannen-Set von Steinberger begeistert sein.

Steinberger 5-teilig Pfannenset
  • Steinberger
  • Haushaltswaren


Fazit: Was leisten die Steinberger-Pfannen im Test?


Das Kochgeschirr aus dem Hause Steinberger steht in erster Linie für einen günstigen Einstieg in die Küche. Zumeist hast Du für unter zehn Euro die Möglichkeit, eine Pfanne zu kaufen, die für den Anfang gute Dienste leistet.

In den meisten Fällen gibt es von Steinberger die Pfannen als Set. Hier legt der Hersteller noch einen Wender oder zusätzliches Kochgeschirr mit dazu. Wer absolute Profiqualitäten von einer Pfanne erwartet, wird auf Dauer mit der Steinberger-Pfanne nicht mehr auskommen. Das kann man auch nicht erwarten, bei dem äußerst günstigen Preis.

Wollt ihr euch also erst einmal mit einem Einsteigermodell ausstatten und euer Budget schonen, sind die Steinberger-Pfannen im Test genau die richtige Wahl. Das Kochgeschirr überzeugt mit einer guten Basis, ergonomisch geformten, angenehmen Handgriffen und einem komfortablen Handling.

 

Stephanie
 

Als Köchin habe ich über die Jahre viele Erfahrungen rund um das Thema kochen sammeln dürfen. Nun teile ich hier mein Wissen, damit nicht nur meine zwei Kinder davon profitieren. Gerne beantworte ich Fragen in den Kommentaren.

Dein Erfahrungsbericht

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *
Deine Bewertung
Name
E-Mail-Adresse

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen