ᐅ Steakpfannen-Test (August/2019) - Die besten Steakpfannen ᐅ

ᐅ Steakpfannen-Test – Professionelle Bratpfannen für Steaks

 

Du bist auf der Suche nach einer Bratpfanne, die sich bestens zum Braten von Steaks eignet? Es werden zahlreiche Steakpfannen aus verschiedenen Materialien angeboten. Aber welche Vor- und Nachteile bringen die einzelnen Produkte? Dieser Steakpfannen-Test unterstützt dich bei der Wahl der richtigen Bratpfanne und nennt dir die wichtigsten Highlights der Testsieger.

 

Um dir die aufwändige und zeitintensive Recherche zu ersparen, erkläre ich dir, welche Steakpfanne die beste für deine individuellen Ansprüche ist. Ich nenne dir die wichtigsten Tipps und Tricks, auf die du beim Kauf – und bei der Benutzung - einer Steakpfanne achten solltest.

Mit diesem informativen Steakpfannen-Test findest du sicher die passende Bratpfanne, die ein professionelles Handling bietet. Ich erkläre dir die wichtigsten Fakten und gebe dir detaillierte Antworten auf deine Fragen! 


Welche Vorteile bietet eine Steakpfanne?

 

Zum Braten von Steaks eignen sich verschiedene Pfannen. Es gibt Bratpfannen, die direkt als professionelle Steakpfanne angeboten werden. Darüber hinaus findest du zahlreiche Brat- und Grillpfannen, die auch zum Braten für Steaks geeignet sind. Du musst also nicht zwangsläufig eine Steakpfanne kaufen. 

Wichtig ist beim Braten von Steaks, dass eine hohe Temperatur erreicht wird und die Bratpfanne die erreichte Wärme gut speichern kann. Durch das Anbraten bei hoher Temperatur erreichst du eine knusprige Hülle – inklusive einer Extraportion geschmacksgebender Röstaromen. Dadurch werden die Poren des Fleisches schnell geschlossen und der Fleischsaft wird – für ein saftiges Ergebnis - vor dem Auslaufen geschützt. 

Der Nachteil der meisten Steakpfannen liegt in dem vergleichsweise hohen Gewicht. Dadurch wird auf der anderen Seite das scharfe Anbraten – also das Braten bei hoher Temperatur – ermöglicht.

 



Hohe Temperatur und Wärmespeicherung für ein professionelles Ergebnis

 

Die gute Wärmespeicherung einer Steakpfanne kannst du folgendermaßen nutzen: Nach dem scharfen Anbraten auf beiden Seiten bei hoher Temperatur kannst du die Temperatur herunter stellen oder - bei dünneren Steaks – direkt ausschalten und das Fleisch langsam gar ziehen lassen. Dadurch erreichst du ein zartes Inneres und verhinderst das Austrocknen des Fleisches. 

Für ein exzellentes Resultat ist beim Kochen, Braten und Backen neben Profizubehör natürlich immer die Qualität der Lebensmittel entscheidend. Insbesondere bei Fleisch und Fisch solltest du dich für Bio-Qualität entscheiden.

 


Eisen, Gusseisen und Grillpfannen

 

Du möchtest wissen, welches Material für die professionelle Zubereitung von Steaks geeignet ist? Insbesondere Eisenpfannen – allen voran eine robuste Gusseisenpfanne - und Edelstahlpfannen eignen sich als Steakpfanne. Stiftung Warentest empfiehlt Bratpfannen aus Gusseisen zum Braten von Steaks. Bei Pfannen aus Edelstahl sollte der Pfannenboden zusätzlich mit Aluminium oder Kupfer aufgewertet sein. 

Neben Bratpfannen aus Eisen oder Edelstahl lassen sich Steaks auch in einer Grillpfanne anbraten. Der Vorteil ist, dass die charakteristischen Grillstreifen entstehen, allerdings braucht man ein bisschen Erfahrung, um den optimalen Garpunkt des Fleisches zu erreichen. Wenn du dich für eine Grillpfanne entscheidest, solltest du ein Modell aus Gusseisen bevorzugen. Dadurch wird erreicht, dass die Pfanne schnell eine hohe Temperatur erreicht.

 


vs.

Gusseiserne Pfannen versus Edelstahl-Bratpfannen

 

Während Eisenpfannen vor der ersten Benutzung zunächst eingebrannt werden müssen, aber vergleichsweise günstig angeboten werden, punkten Edelstahlpfannen mit einer benutzerfreundlichen, einfachen Reinigung. Ein weiterer Pluspunkt: beim Braten bilden sich auf dem Pfannenboden Reste, die abgelöscht werden können, so dass du dir daraus anschließend eine leckere Soße zubereiten kannst. Eisenpfannen besitzen aufgrund des Eisenbrennens eine Antihaftwirkung, so dass sie weniger für Soßen geeignet sind. 

Laut Stiftung Warentest sind robuste, schnell erhitzbare, schwere und hitzeunempfindliche gusseiserne Pfannen die erste Wahl für das scharfe Anbraten von Steaks. Für ein optimales Resultat sollte die Bratpfanne regelmäßig ausgebrannt werden.

 



Welche Pfannen eigenen sich nicht zum Anbraten von Steaks?

 

Du möchtest dein Steak in einer Bratpfanne mit Beschichtung zubereiten? Dies ist generell schon möglich, aber aus verschiedenen Gründen nicht empfehlenswert. Auch wenn beschichtete Pfannen – aufgrund der fettsparenden Zubereitung und der praktischen Beschichtung zum Schutz vor dem Anhaften – zu den beliebtesten Bratpfannen gehören, sind sie für Steaks weniger gut geeignet. Dieser Aspekt hat mit der Temperatur zu tun, denn mit Teflon beschichtete Pfannen sich nicht ausreichend hoch erhitzen, um ein perfektes Ergebnis zu erzielen. Eine Ausnahme bildet hier eine Keramikbeschichtung, die hohes Erhitzen möglich macht und die Wärme gut verteilt. 


   Tipp:     Pfannen mit Teflon und Co. können bei hohen Temperaturen auch gesundheitsschädliche Ausdünstungen entwickeln. Daher sind diese eher für Gemüse und solche Lebensmittel geeignet, die weniger Hitze benötigen.

 


Induktions-Kochfeld zum Steakbraten?

 

Du kochst mit Induktion? Moderne Kochfelder mit Induktion überzeugen mit einem schnellen Aufheizen à la 'Boost-Funktion', die sich bestens für Steaks eignen. Dadurch kann die gewünschte hohe Temperatur zu Beginn des Anbratens schnell erreicht werden, und bei Bedarf kann die Hitze sofort reduziert werden, um das Fleisch vor dem Austrocknen zu schützen. Es gibt spezielle Induktionspfannen, allerdings kannst du auch eine pflegeleichte gusseiserne Pfanne auf Induktions-Kochfeldern nutzen.

 



Die optimale Temperatur zum Braten von Steaks


Du wünschst dir ein Steak mit knuspriger Hülle und zartem Inneren? Für eine schöne Kruste ist wie bereits erwähnt eine ausreichend hohe Temperatur notwendig. Diese sollte mindestens 180° C betragen. Von wesentlich höheren Temperaturen ist allerdings aus verschiedenen Gründen abzuraten, auch wenn einige Profis höhere Temperaturen empfehlen.

Warum solltest du auf zu hohe Temperaturen verzichten? Auf der einen Seite können Öle gesundheitsschädliche Stoffe entwickeln. Du solltest beim Kauf daher unbedingt auf ein hitzebeständiges Öl achten. Auf der anderen Seite sollte für die gewünschte Maillard-Reaktion, die für eine knusprige, aromatische Hülle sorgt, die Temperatur nicht zu hoch sein.


Die Maillard-Reaktion für eine schöne Kruste

Während der Maillard-Reaktion reagieren die Aminosäuren – also die Eiweißbausteine des Fleisches  - mit dem enthaltenen Zucker zu der braunen Kruste. Bei Temperaturen über 180° Celsius wird die gewünschte Maillard-Reaktion an der Oberfläche des Fleisches unterbrochen und es besteht die Gefahr, dass das Steak verbrennt und gesundheitsschädliche Stoffe entstehen. Das Ziel ist also, dass du das Steak erst dann in die Pfanne gibst, wenn die Temperatur ca. 180° C erreicht hat. Dann brätst du das Steak beidseitig scharf an und lässt es anschließend bei milder Hitze in der Pfanne, im Backofen oder in Alufolie sanft gar ziehen.

 

-     Steakpfannen im Test      -




1

De Buyer Mineral B Element

  • Übersicht
  • Größe/ Gewicht
  • Eigenschaften
  • Besonderheiten

Diese hochwertig verarbeitete Steakpfanne mit Edelstahl-Kapselboden sollte vor dem ersten Gebrauch eingebrannt werden. Sie punktet im Steakpfannen-Test mit einem fairen Preis der mittleren Kategorie, wird schnell heiß und ist auch für moderne Induktions-Kochfelder geeignet. Nach dem scharfen Anbraten können Steaks im Backofen sanft fertiggegart werden.

Diese Eisenpfanne erzielt auch tolle Bratergebnisse bei Bratkartoffeln und Gemüse.

Vorteile

  • robuste Qualität
  • für scharfes Anbraten geeignet
  • hochwertige Verarbeitung
  • wärmeisolierter Griff
  • gutes Preis-Leistungs-Verhältnis
  • mit praktischem Schüttrand
  • für alle Herdarten geeignet
  • induktionsgeeignet
  • für den Backofen geeignet bis 240° C

Nachteile

  • hohes Gewicht

2

Turk 65230 Bratpfanne

  • Übersicht
  • Größe/ Gewicht
  • Eigenschaften
  • Besonderheiten
  • 10 Jahre Garantie
  • aus warmgewalztem Grobblech
  • geschlagener Pfannenboden
  • Hakenstiel
  • rustikales Design

Vorteile

  • 10 Jahre Garantie
  • langlebige, robuste Qualität
  • hoher Rand
  • geschmiedeter Hakenstiel
  • für alle Herdarten geeignet
  • induktionsgeeignet
  • vergleichsweise günstig
  • hohe Erhitzbarkeit
  • gute Wärmeverteilung
  • benutzerfreundliches Reinigen
  • kratz- und schnittfest

Nachteile

  • hohes Gewicht

 

3

Schulte-Ufer Bratpfanne de Luxe

  • Übersicht
  • Größe/ Gewicht
  • Eigenschaften
  • Besonderheiten
  • Allround-Bratpfanne für bestes Ergebnis bei Fleisch, Gemüse, Soße und Kartoffeln
  • Kupferbeschichtung
  • Aluboden

Vorteile

  • für alle Herdarten geeignet
  • rostfreie Qualität
  • als Allround-Bratpfanne geeignet
  • induktionsgeeignet
  • gute Wärmeverteilung
  • hochwertige Verarbeitung
  • praktischer Schüttrand
  • für scharfes Anbraten
  • backofenfest bis 240° C

Nachteile

  • hoher Preis
  • hohes Gewicht

Du wünschst dir noch weitere Vorschläge? Neben den vorgestellten Steakpfannen können auch folgende Modelle im Steakpfannen-Test überzeugen:

 


Fazit 

Haben dir meine Informationen, Tipps und Tricks rund um das Thema Steakpfannen gefallen? Die vorgestellten Kaufkriterien und Vorzüge der einzelnen Modelle werden dir sicher helfen, die perfekte Steakpfanne für deine persönlichen Ansprüche und Vorlieben zu finden. 

Ich freue mich über dein Feedback und auf deine Anregungen sowie Erfahrungen zur Thematik Steakpfannen in den Kommentaren. 

Du möchtest deinen Freunden und deiner Familie mitteilen, worauf es beim Kauf einer Bratpfanne für Steaks ankommt? Dann kannst du diesen informativen Steakpfannen-Test gerne teilen.

 

Stephanie
 

Als Köchin habe ich über die Jahre viele Erfahrungen rund um das Thema kochen sammeln dürfen. Nun teile ich hier mein Wissen, damit nicht nur meine zwei Kinder davon profitieren. Gerne beantworte ich Fragen in den Kommentaren.

Dein Erfahrungsbericht

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *
Deine Bewertung
Name
E-Mail-Adresse