ᐅ Wasserkocher entkalken: So erstrahlt dein Wasserkocher in neuem Glanz

ᐅ Wasserkocher entkalken: So erstrahlt dein Wasserkocher in neuem Glanz


Du liebst frisch aufgebrühten Tee oder Kaffee, und dein Wasserkocher ist täglich im Einsatz? Dann zeige ich dir, wie du deinen Wasserkocher effektiv entkalken kannst.

Mit der Zeit bildet sich nämlich eine verkalkte, hartnäckige Schicht, die durch die Kalksalze im Wasser entsteht. Mit steigendem Härtegrad des Wassers nehmen Kalkrückstände an Küchengeräten und Armaturen zu.

Hartes Wasser erzeugt übrigens nicht nur Kalkflecken, sondern reduziert auch das Aroma von feinen Teesorten. Um die Kalkablagerungen zu lösen, benötigst du nur wenige Hilfsmittel, wenn du meine Tipps beherzigst.


Du möchtest deinen Wasserkocher auf natürliche Weise entkalken, ohne auf chemische Putzmittel zurückzugreifen? Dann zeige dir besonders umweltfreundliche Methoden und Hausmittel.

Um dir die zeitintensive Recherche zu ersparen, erkläre ich dir, worauf es beim Wasserkocher entkalken ankommt.


Mit meinen Tipps und Tricks  - samt informativer Anleitung - kommst du Schritt für Schritt ans Ziel. Ich erkläre dir die wichtigsten Fakten und gebe dir detaillierte Antworten auf deine Fragen!


Diese Hilfsmittel benötigst du zum Wasserkocher entkalken:

  • Heißes Wasser
  • Essigessenz oder 1 Zitrone, Messer und Schneidebrett
  • 1 Küchenschwamm
  • Reinigungstuch


Diese Hausmittel sind umweltfreundlich und reichen vollkommen aus, wenn du deinen Wasserkocher regelmäßig – beispielsweise einmal pro Monat – von Kalkrückständen befreist.


Wasserkocher entkalken leichtgemacht

Damit dein Wasserkocher wieder wie neu aussieht, beachte folgende Tipps und Tricks. Zum Entkalken haben sich insbesondere säurehaltige Hausmittel bewährt, da Kalk säureempfindlich ist.


--      Schritt für Schritt Kalkablagerungen entfernen (mit Essigessenz)      --

Essig eignet sich aufgrund des hohen Säuregehaltes exzellent zum Entkalken.



1

Herstellen der Essiglösung

Ist dein Wasserkocher im gesamten Innenbereich – gegebenenfalls einschließlich des Inneren des Deckels - verkalkt? Dann fülle den Wasserkocher bis zur maximalen Grenze mit heißem Wasser und bringe das Wasser zum Kochen.

Gib anschließend eine kleine Tasse Essigessenz dazu.

Ist nur der untere Bereich deines Wasserkochers verkalkt? Dann gib 5 Esslöffel Essigessenz in den Wasserkocher, gieße 200 ml Wasser dazu und koche die Essiglösung auf. Um sicher zu gehen, dass die heiße Essiglösung nicht überschäumt, schalte den Wasserkocher kurz vor dem Kochen aus.

   Tipp:     Etwas Backpulver – nach dem Aufkochen zugegeben – kann den Entkalkungseffekt verstärken.


2

Die Essiglösung einwirken lassen

Lasse die heiße Essiglösung mindestens für 30 Minuten – oder bei starken Kalkablagerungen besser über Nacht – einwirken.

   Tipp:     Bei hartnäckigen Verkalkungen empfehle ich dir, ein Reinigungstuch mit leicht verdünnter Essigessenz zu tränken und diese auf den Kalkflecken einwirken zu lassen.


3

Mit Wasser nachspülen und äußere Kalkreste abwischen

Gieße die Essiglösung nach der Einwirkzeit ab und spüle den Wasserkocher mit heißem Wasser dreimal nach. Nun sollte das Innere deines Wasserkochers in neuem Glanz erstrahlen.

   Tipp:     Sollten noch Kalkrückstände sichtbar sein, kannst Du zusätzlich etwas verdünnte Essigessenz auf einen Schwamm geben und die Rückstände in kreisenden Bewegungen entfernen. Um Hautreizungen zu vermeiden, trage besser Reinigungshandschuhe.



Die Oberfläche eines Wasserkochers entkalken

Bei Wasserkochern aus Edelstahl können auch auf der Oberfläche kleine Kalkflecken sichtbar werden. Diese entfernst du, indem du etwas Essigessenz mit Wasser verdünnst, auf ein Reinigungstuch gibst und die Edelstahlfläche damit abreibst.


--      Schritt für Schritt Kalkablagerungen entfernen (mit Zitronensaft)       --

Auch Zitronensaft eignet sich – aufgrund der Zitronensäure - zum umweltgerechten Entkalken von Wasserkocher und Co. Diese Methode ist insbesondere bei kleineren Kalkablagerungen sinnvoll.



1

Die Zitrone halbieren

Halbiere die Zitrone mithilfe eines Messers auf einem Schneidebrett.

Bei empfindlicher Haut empfehle ich dir, Reinigungshandschuhe zu tragen.


2

Den Wasserkocher mit den Zitronenhälften einreiben

Reibe die Zitronenhälften entlang ihrer Schnittfläche kreisförmig über die Verkalkungen. Damit ausreichend Zitronensaft austritt, übe während des Reinigens ausreichend Druck auf die Zitrone aus

   Tipp:     Ist dein Wasserkocher intensiv verkalkt, lasse die Zitronensäure einwirken und versuche mit einem Küchenschwamm, die Kalkablagerungen in kreisenden Bewegungen zu entfernen.


3

Den Wasserkocher ausspülen und äußere   Kalkreste abwischen

Spüle den Wasserkocher mit heißem Wasser zwei- bis dreimal nach. Nun sollte das Innere deines Wasserkochers in neuem Glanz erstrahlen.

Um zusätzlich äußere Kalkreste auf Wasserkochern aus Edelstahl zu entfernen, gib etwas Zitronensaft auf ein Reinigungstuch und wische damit über die Außenseite deines Wasserkochers.

   Tipps:     Bei hartnäckigen Verkalkungen empfehle ich dir Zitronensäure aus der Drogerie. Gib dafür ein Päckchen Zitronensäure in deinen Wasserkocher, fülle ihn mit warmem Wasser auf und lasse die Zitronenlösung – je nach Verkalkungsgrad mehr oder weniger lange – einwirken.

Im Handel bekommst du auch flüssige Entkalker auf Basis von Zitronensäure. Beachte dafür die jeweiligen Anweisungen auf der Verpackung.

In deiner Gegend gibt es hartes, kalkreiches Wasser? Um neuen Verkalkungen entgegenzuwirken, kannst du dir einen Wasserfilter zulegen. Dadurch werden Wasserkocher und Co. nicht nur vor Kalk geschützt, sondern das Aroma von Tee kann sich besser – ohne Schlierenbildung an der Oberfläche – entfalten.



Fazit

Haben dir meine benutzerfreundlichen Tipps und Tricks zum Wasserkocher entkalken gefallen?

Mir war es wichtig dir zu zeigen, wie einfach es funktioniert, einen Wasserkocher - anhand meiner Schritt-für-Schritt-Anleitung – von einer hartnäckigen Kalkschicht zu befreien.

Ich freue mich über dein Feedback und auf deine Anregungen sowie Erfahrungen zum Thema Wasserkocher reinigen in den Kommentaren.

Du möchtest deinen Freunden und deiner Familie mitteilen, wie einfach es ist, einen Wasserkochen zu entkalken? Dann kannst du meinen informativen Beitrag samt Profi-Tipps gerne teilen.

 

Stephanie
 

Als Köchin habe ich über die Jahre viele Erfahrungen rund um das Thema kochen sammeln dürfen. Nun teile ich hier mein Wissen, damit nicht nur meine zwei Kinder davon profitieren. Gerne beantworte ich Fragen in den Kommentaren.

Dein Erfahrungsbericht

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *
Deine Bewertung
Name
E-Mail-Adresse

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen