Wolkenbrot - Glutenfrei und ohne Kohlenhydrate! | KochundKueche.de

Wolkenbrot – Glutenfrei und ohne Kohlenhydrate!

Gibt es einen Weg ein leckeres Fladenbrot low carb zu backen? Wenn ja, wie aufwändig wäre denn das Ganze? Und... was ist eigentlich dieses "Wolkenbrot"?

Wolkenbrot-Zubereitet

Es kommt dem Fladenbrot sehr nahe.

In diesem Artikel werden wir zusammen all diese Fragen beantworten und du wirst danach selbst sehen, wie viel Spaß es macht selbst zu backen und dabei auch noch etwas Gutes für sich, seine Gesundheit und seine Figur zu tun.

Als Ehefrau eines ehemaligen Bäckers ist dieses Thema für mich besonders spannend, da ich so Zuhause selbst hautnah sehe wie viel Geduld es braucht um ein wirklich gutes Brot zu backen, aber auch wie viel Freude es einem bereiten kann, wenn man sich die Zeit dafür nimmt. Und sicher, kann ich dir dadurch auch den einen oder anderen Profitip geben um noch leichter an dein Ziel zu kommen, dein erstes, aber ganz bestimmt nicht letztes Wolkenbrot zu backen.

Und das Beste daran ist, dass das Wolkenbrot ohne Kohlenhydrate, und daher optimal für eine Diät ist. Ebenso sehr überraschte mich diese low carb Leckerei damit, dass es glutenfrei ist und daher auch für glutenintolerante Menschen eine optimale Alternative ist, um nicht auf ihr Frühstücksbrot verzichten zu müssen.

Was ist Wolkenbrot eigentlich genau?

Wolkenbrot, oder auch Cloud Bread im englischen, ist ein Eiweißbrot und kann wie ein "normales" Brot auch bestrichen, belegt oder pur genossen werden. Da es eben so reich an Eiweiß und frei von Kohlehydraten ist, hat man außerdem bei dem Wolkenbrot ein wesentlich längeres Sättigungsgefühl.

Aber nun will ich dich auch nicht länger mit Details aufhalten und dir das Rezept für Wolkenbrot verraten.

Was du alles brauchst...

Kommen wir zu den Zutaten, die du brauchen wirst. Diese sind, wie du gleich selbst lesen wirst, ganz alltägliche Dinge, die jeder bei sich Zuhause hat.

3

getrennte Eier

1/2 TL

Backpulver

100g

Frischkäse

1 Prise

Salz

Arbeitszeit: ca. 10 Minuten

Backzeit: 20-30 Minuten

Schritt für Schritt bis zum fertigen low carb Fladenbrot

In diesem Abschnitt werde ich dir nun Schritt für Schritt erklären, was du genau tun musst, um dein Wolkenbrot backen zu können.

1. Ofen vorheizen und Eier trennen.

​Bevor du anfängst, heize den Ofen, bei Ober- und Unterhitze, auf 150 °C vor. Anschließend trennst du drei Eier voneinander. Schlage danach das Eiweiß steif. 

Profitipp:

Sollte dir doch etwas Eigelb in das Eiweiß gefallen sein, kannst du es mit einer Schalenhäfte herausfischen. Das gleiche funktioniert übrigens auch mit Eierschalen, die dir in das Ei hineingefallen sind.


2. Das Eigelb mit den Zutaten verrühren

​Gebe nun das Salz, oder eben alternativ Honig, Backpulver und den Frischkäse zum Eigelb dazu und verrühre alles miteinander. Anschließend gebe das steifgeschlagene Eiweiß hinzu und verrühre es gleichmäßig mit dem Eigelb.

3. Den Teig auf das Backblech verteilen und backen

Verteile nun die Masse in runden Fladen auf dem Backblech und backe alles für ca. 20 Minuten bei 150 °C. Anschließend hebe die Fladen vorsichtig mit einem Pfannenwender vom Backpapier ab.

Es ist wirklich nicht viel, richtig? Und es wird dich gerade mal 40 Minuten deiner Zeit kosten, wenn überhaupt.

Leckere Alternativen für dein Wolkenbrot

Als Alternative zum Salz, kannst du aber auch einen Esslöffel Honig verwenden.
Ich persönlich bevorzuge die Variante mit Salz, da das auf diese Weise einen traditionelleren Geschmack behält, wenn du persönlich es aber lieber etwas süßer magst, dann ist Honig die optimale und natürliche Alternative dafür.

Spannend variiert

Als kleine Ergänzung oder um das Wolkenbrot einfach etwas spannender zu gestalten im Geschmack oder einfach mal Abwechslung zu haben, kannst du übrigens auch eine Prise Chilipulver hinzugeben. Meinst du nicht auch, dass das eine schöne Beilagenidee für deinen nächsten Grillabend wäre?


Unser Fazit

Dein Wolkenbrot ist jetzt bereit lecker belegt, bestrichen oder pur genossen zu werden, ganz wie du es eben möchtest. Und wie du siehst, muss man kein Wolkenbrot kaufen, sondern es ist sehr leicht es selbst ganz entspannt Zuhause selbst zu backen.

Ich persönlich kann wirklich nur nochmals betonen, wie überrascht ich von der Vielseitigkeit des Wolkenbrotes bin und ich denke du bist es auch, oder? Durch den hohen Eiweißanteil und die kaum bis gar nicht vorhandenen Kohlenhydrate sättigt es dauerhaft und ist als low carb Fladenbrot sogar noch optimal für deine Gesundheit und deine Figur.

Wenn dir dieses Rezept gefallen hat, kannst du sehr gerne deine Meinung in die Kommentare schreiben.

Bis dahin aber wünsche ich dir nun viel Vergnügen beim Nachbacken und guten Appetit!

Stephanie
 

Als Köchin habe ich über die Jahre viele Erfahrungen rund um das Thema kochen sammeln dürfen. Nun teile ich hier mein Wissen, damit nicht nur meine zwei Kinder davon profitieren. Gerne beantworte ich Fragen in den Kommentaren.

Ich bin wirklich begeistert vom Wolkenbrot. Da ich viel Sport mache, verzichte ich am Abend auf Kohlenhydrate. Manchmal hab ich aber total Lust auf Brot und co. Mit dem Wolkenbrot hab ich dafür eine super Möglichkeit gefunden. Ich mag beide Varianten sehr, aber vor allem die mit Honig liebe ich. Schmeckt wirklich gut und kann als Pausensnack auch mit zur Arbeit genommen werden.
★★★★★
5 5 1

Dein Erfahrungsbericht

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *
Deine Bewertung
Name
E-Mail-Adresse

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen